Presse

„Abschluss 2018 - Hauptschule verabschiedet 56 Absolventen“

Für 56 junge Lehrter ist ihre Zeit an der Hauptschule am Donnerstagabend zu Ende gegangen. Schulleiter Burkhard Kappe verabschiedete sie mit aufmunternden Worten sowie mit Vergleichen aus dem Fußball. Lehrte Schicke Kleider, eine festlich geschmückte Pausenhalle, Musik von der Schulband und viele Besucher: Die Hauptschule Lehrte hat am Donnerstagabend 56 Absolventen entlassen – 26 aus dem 10. und 30 aus dem 9. Jahrgang. Dabei munterte Schulleiter Burkhard Kappe die Jugendlichen in seiner Rede dazu auf, vor dem, was nun kommt, keine Angst zu haben und hartnäckig für ihre Ziele und Träume zu arbeiten. Er bemühte aber in Anlehnung an die Fußball-Weltmeisterschaft auch einige Bilder aus dem Mannschaftssport. Das „Heimspiel an der Hauptschule“ sei nun zu Ende, die Entlassung sei so eine Art „Abpfiff“. Und nun komme für viele der Jugendlichen das schwierige Spiel, sich im Leben zurechtzufinden. Das könne aber gut gelingen, wenn sich jeder nur seiner Qualitäten bewusst sei. „Und ihr habt viele Qualitäten“, rief er den Jugendlichen zu. Kappe, der sich in seiner Rede schmunzelnd „Cheftrainer“ nannte, lobte die Absolventen ausdrücklich. „Viele sind zu einem Abschluss gekommen, besser als Ronald0“, sagte er in Anlehnung an den portugiesischen Stürmerstar. Insgesamt hätten der neunte und zehnte Jahrgang eine „gute Mannschaftsleistung“ gebracht. Die allermeisten der Neunklässler, die jetzt ihr Hauptschulzeugnis erhielten, wollen die zehnte Klasse dranhängen, nur wenige streben direkt in eine Ausbildung. Kappe mahnte die Jugendlichen indes, stets am Boden zu bleiben, sich mit ihren Fähigkeiten zum Wohle ihres Landes einzusetzen und stets ihre Mitmenschlichkeit zu behalten: „Gönnt euch das gute Gefühl, anderen geholfen zu haben.“.

Quelle: Achim Gückel; http://www.haz.de/Umland/Lehrte/Nachrichten/Hauptschule-Lehrte-verabschiedet-ihre-Absolventen vom 22.06.2018

„Abschluss 2017 - Hauptschule Lehrte entlässt 47 Absolventen“

Foto Abschluss2017.jpg

In der mit Luftballons und Blumen feierlich geschmückten Pausenhalle ist jetzt die Entlassung der Neunt- und Zehntklässler der Hauptschule Lehrte über die Bühne gegangen. Es gab viele Dankesworten und gute Wünsche, aber auch Präsentationen und musikalische Darbietungen der Schüler. "Alles wird besser werden, wir holen uns den Abschluss auf Erden": mit diesem zum Anlass passend umgedichteten Xavier-Naidoo-Song begrüßte eine Band die Schüler und ihre Eltern zur  Entlassungsfeier der Hauptschule. 14 Neunt- sowie 33 Zehntklässler aus vier Klassen verabschiedete Schulleiter Burkhard Kappe mit den altbekannten Worten des deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe: "Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel." "Wurzeln, dass bedeutet Familie, Freunde, sich wohlfühlen, einen Ort, an den man im Leben immer zurückkehren will", führte Kappe aus und schlug den Bogen: "Mit dem Abschluss seid ihr nun in der Lage zu fliegen und eigene Wege zu gehen." Er wünsche sich, dass die nun ehemaligen Hauptschüler ihre vielfältigen Fähigkeiten und Talente auch weiterhin einbrächten zu Wohle der Gesellschaft. Egal ob im Sportverein, einer religiösen Gemeinschaft oder sonstwo. "Mischt euch ein, und gestaltet mit, sorgt dafür, dass Lehrte ein liebenswerter Ort bleibt", rief Kappe den Schulabgängern zu. 15 der Zehntklässler haben einen Realschulabschluss erreicht. Einige der Abgänger haben laut Kappe bereits einen Ausbildungsplatz, andere drücken in Berufsbildenden Schulen weiter die Schulbank. Der überwiegende Teil der Neuntklässler absolviert nun noch die zehnte Klasse.

Quelle: Sandra Köhler; http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Hauptschule-Lehrte-entlaesst-47-Neuntklaessler-und-Zehntklaessler vom 18.06.2017

„Abschluss 2016 - Hauptschule verabschiedet 69 Jugendliche“

Foto Abschluss2016.jpg

Insgesamt 69 Jugendliche haben am Donnerstagabend Abschied von der Hauptschule Lehrte genommen. Schulleiter Burkhard Kappe gab den jungen Leuten mahnende, aber auch aufmunternde Worte mit auf den Weg. "Jeder von Euch kann das Beste für sich erreichen. Setzt eure Fähigkeiten zum Wohle der Gemeinschaft ein", sagte er. Wenn sie nun die Schule verließen, kämen sie mitten im Leben an, sagte Kappe an die Jugendlichen gerichtet. Mancher werde sich sicher schon bald an die Schulzeit als einen "angenehmen Teil des Lebens" erinnern. Jetzt aber gehe es für die jungen Leute darum, mehr Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. Dabei seien unter anderem Ordnung, Teamfähigkeit und Einsatzfeunde nötig. Oft habe er in den vergangenen Jahren von einigen Schülern den Spruch gehört, sie seien ja "nur Hauptschüler". Solch eine Einstellung nannte Kappe "dummes Zeug". Jeder Einzelne habe große Fähigkeiten, die er "zum Wohle der Gemeinschaft" einsetzen müsse. Es gelte nur, diese Fähigkeiten mit Nachdruck zu verfolgen, mutig und offen für Neues zu sein sowie sich nicht von der Unlust Anderer anstecken zu lassen.

Quelle: Achim Gückel; http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Die-Hauptschule-Lehrte-verabschiedet-69-Jugendliche 12.06.2016

„Abschluss 2014 - Cheftrainer" lobte seine Mannschaft“

Foto Abschluss2014.jpg

Pünktlich mit dem Anpfiff des Viertelfinalspiels zwischen Deutschland und Frankreich in Brasilien endete das Heimspiel der Schüler mit der Ausgabe der Zeugnisse. Passend bewegte sich Schulleiter Burkhard Kappe auch in seiner Rede ganz im Fußballjargon. Im Verlauf des „Spiels“ habe manchen mitunter ein Foul ins Stolpern gebracht, andere hätten sich im Mittelfeld vertändelt und später ordentlich Gas geben müssen, um aufzuholen. „Als Cheftrainer versichere ich euch, dass ihr insgesamt eine gute Mannschaftsleistung abgeliefert habt“, sagte Kappe zu den Neunt- und Zehntklässlern. Von 73 Abgängern haben in den zehnten Klassen nun 31 Schüler den Realschulabschluss und sieben einen erweiterten Realschulabschluss in der Tasche.

Quelle: Katja Eggers; http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Lehrte/Nachrichten/Cheftrainer-in-Lehrte-lobt-seine-Mannschaft 06.07.2014

„Schulgartenprojekt“

Foto Schulgartenprojekt Aussaat

„Sommerzeit ist Gartenzeit!“ Getreu diesem Motto hat die Klasse 5a der Hauptschule Lehrte in zwei Pflanzbeeten einen kleinen Nutzgarten angelegt.
Gesät, gehegt, gepflegt, gejätet und hoffentlich auch reichhaltig geerntet werden dort Tomaten, Gurken, Radieschen, Kohlrabi und Salat und Küchenkräuter wie Kresse, Schnittlauch und Petersilie.
Für den italienischen Touch sorgen Thymian und Rosmarin.

Foto Schulgartenprojekt kalte Dusche

Biologielehrerin Silvia Lerchner möchte mit diesem Projekt „Nutzgarten“ mehr Handlungsorientierung und Praxisbezug in den Unterricht bringen. Die Kinder erfahren, wie die Arbeit ihrer eigenen Hände Früchte trägt.
Die Schülerinnen und Schüler sind motiviert und begeistert bei der Sache. Das Gemeinschaftsgefühl wird gestärkt und die Verantwortung für die Lerngruppe und die Schule als Ganzes wächst.

Wir wünschen „Viel Erfolg“ und „Gute Ernte.“




© Hauptschule Lehrte 2016